Tierwelt

Die Erledigungsblockade

Nicht tun können, was man eigentlich kann, obwohl man es will

Menschen mit einer Erledigungsblockade sind über eine längere Zeit nicht in der Lage, alltagsrelevante Aufgaben zu tätigen, obwohl sie durchaus kompetent dafür wären. Vielfältige Lebensbereiche können betroffen sein: die unerledigte Administration türmt sich auf mehreren Stapeln, Stellenbewerbungen werden nicht geschrieben, Termine nicht wahrgenommen, die Steuererklärung über mehrere Jahre nicht ausgefüllt, Abschlussarbeiten zu spät oder gar nie eingereicht. Aufgaben am Arbeitsplatz bleiben unerledigt, der Briefkasten ist voll mit unbezahlten Mahnungen und Betreibungen. Das Chaos im Haushalt ist so gross, dass niemand mehr die Wohnung betreten darf. Und je höher der Pendenzenberg, desto grösser der Druck, die Scham und das Leiden der Betroffenen über die eigene Unfähigkeit.

 

Gründe

Die Ursachen sind sehr vielfältig. Menschen schieben z.B. auf, weil sie sich überfordert fühlen, sich etwas nicht zutrauen, negative Erfahrungen gemacht haben oder unangenehme Gefühle nicht aushalten können. Angst vor negativer Bewertung oder vor falschen Entscheidungen können ebenso hemmend sein, wie die nie gelernte Fähigkeit zu planen und zu strukturieren.

Oft sind ADHS, Depressionen, Burnout oder chronische Schmerzen Gründe für eine Erledigungsblockade.

 

Folgen

  • Depressionen

  • Angst und Panik

  • soziale Isolation

  • vegetative Symptome

  • Verschuldung, Stellenverlust

  • Arbeitslosigkeit

  • belastete berufliche und private Beziehungen, u.a.m.

Ergotherapie bei Erledigungsblockade

In der handlungsorientierten Ergotherapie geht es darum, die Ursachen dieses Phänomens zu verstehen, zu erkennen, was Blockaden sind und wie sie überwunden werden können. Wir planen gemeinsam das ergotherapeutische Vorgehen und gehen Ihre festgelegten Ziele im konkreten Handeln in der Praxis oder bei Ihnen zuhause an. Die neu erlernten Strategien und Herangehensweisen und die sicht- und spürbaren Erfolgserlebnisse sollen Sie dabei unterstützen, alltagsrelevante Aufgaben künftig wieder zunehmend eigenständig angehen zu können.

at das Ziel, den Menschen zu befähigen, alltags- und persönlichkeitsrelevante Handlungen möglichst uneingeschränkt und eigenständig ausführen zu können. 

 

Wenn die Behandlung ärztlich verordnet ist, wird sie von der Grundversicherung der Krankenkasse übernommen.

Haben Sie Fragen? Monika Elsässer, Ergotherapeutin BSc gibt Ihnen gerne Auskunft:

monika.elsaesser@curacasa-hin.ch

079 746 35 72

Tierwelt

© xundheitsprax.is

Impressum/AGB/Datenschutz

xundheitsprax.is

Unterführungsstrasse 30

4600 Olten